Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Heizung - Forum

Das Heizung-Forum ist derzeit nicht aktiv !

Fehlfunktion der Heizkörper


» Andi31
Hallo liebe sachkundige Forumteilnehmer,
hab da einen seltenen Sonderfall mit dem ich mich schon jahrelang erfolglos herumschlage.
Die Heizkörper meiner Mietwohnung sind an jeweils ca.20 cm lange und ca 2 cm starke Zulaufrohre angeschlossen,in denen stets heißes Wasser gespeichert ist, dessen Wärme das ganze Jahr über permanent auf die Heizkörper übertragen wird,und dadurch eine beschleunigte Verdunstung der Meßflüssigkeit in den Heizkostenverteilern verursacht,was meine Heizkosten enorm in die Höhe treibt.
Wegen Überheizung unserer im Jahre 1999 erbauten Wohnanlage(28 Mietwohnungen)infolge einer privatgutachterlich festgestellten Fehlfunktion-bzw.bedienung der mit Erdgas betriebenen Heizanlage sind bei mir ständig 4 der 6 mit Thermostatventilen ausgestatteten Heizkörper abgedreht,was jedoch keinen Einfluß auf die Wärmeübertragung aus den Zulaufrohren hat.Eines dieser Zulaufrohre ist mit einem Pfeil \"nach oben\" ,das andere mit einem Pfeil\"nach unten\" ,sowie mit einem Schraubenventil mit der Bezeichnung\"auf\" und \"zu\" versehen,dessen Betätigung jedoch wirkungslos bleibt,denn beide Zulaufrohre fühlen sich ständig heiß an, und sorgen dadurch trotz abgedrehter Thermostate besonders im Sommer für unerträgliche Raumtemperaturen.Da die Verwaltung keine Heizkosten zahlt ,ist ihr der Zustand meiner Heizung völlig gleichgültig und auch nicht bereit etwas gegen die nicht regulierbare Wärmezufuhr in meiner Wohnung zu unternehmen.Da diese Sache zum jetzigen Zeitpunkt Streitgegenstand geworden ist,bitte ich eine kompetente Person um entsprechende Hilfestellungdenn es ist wohl nicht normal,dass der Wärmeverbrauch bei einer modernen Heizanlage vom Mieter nicht beeinflußbar wäre.
Für eine rasche Antwort wäre ich sehr dankbar.
Andi31

» wer_ner
» Hallo liebe sachkundige Forumteilnehmer,
» hab da einen seltenen Sonderfall mit dem ich mich schon jahrelang
» erfolglos herumschlage.
» Die Heizkörper meiner Mietwohnung sind an jeweils ca.20 cm lange und ca 2
» cm starke Zulaufrohre angeschlossen,in denen stets heißes Wasser
» gespeichert ist, dessen Wärme das ganze Jahr über permanent auf die
» Heizkörper übertragen wird,und dadurch eine beschleunigte Verdunstung der
» Meßflüssigkeit in den Heizkostenverteilern verursacht,was meine Heizkosten
» enorm in die Höhe treibt.
» Wegen Überheizung unserer im Jahre 1999 erbauten Wohnanlage(28
» Mietwohnungen)infolge einer privatgutachterlich festgestellten
» Fehlfunktion-bzw.bedienung der mit Erdgas betriebenen Heizanlage sind bei
» mir ständig 4 der 6 mit Thermostatventilen ausgestatteten Heizkörper
» abgedreht,was jedoch keinen Einfluß auf die Wärmeübertragung aus den
» Zulaufrohren hat.Eines dieser Zulaufrohre ist mit einem Pfeil \"nach oben\"
» ,das andere mit einem Pfeil\"nach unten\" ,sowie mit einem Schraubenventil
» mit der Bezeichnung\"auf\" und \"zu\" versehen,dessen Betätigung jedoch
» wirkungslos bleibt,denn beide Zulaufrohre fühlen sich ständig heiß an, und
» sorgen dadurch trotz abgedrehter Thermostate besonders im Sommer für
» unerträgliche Raumtemperaturen.Da die Verwaltung keine Heizkosten zahlt
» ,ist ihr der Zustand meiner Heizung völlig gleichgültig und auch nicht
» bereit etwas gegen die nicht regulierbare Wärmezufuhr in meiner Wohnung zu
» unternehmen.Da diese Sache zum jetzigen Zeitpunkt Streitgegenstand geworden
» ist,bitte ich eine kompetente Person um entsprechende Hilfestellungdenn es
» ist wohl nicht normal,dass der Wärmeverbrauch bei einer modernen
» Heizanlage vom Mieter nicht beeinflußbar wäre.
» Für eine rasche Antwort wäre ich sehr dankbar.
» Andi31

Hallo,

bin nicht sicher, ob es Dir hilft, aber an meinen Heizkörpern kann
man jede Funktion dadurch unterbinden, dass man im Rücklauf die
Stellschraube schließt.

Zur Erklärung: Am Ventil kann man die Heizleistung einstellen, am
Rücklauf (nach meiner Kenntnis, den Abgleich der Heizung). Den Rück-
lauf kann man auch dafür verwenden, den Heizkörper abzustellen.

Das geht aber nur, wenn der Kreislauf am Heizkörper vorbeigeht
(also nicht in Reihe ist).

Bei mir ist unten am Heizkörper eine Kappe, dahinter ist eine Imbus-
schraube, die den Ablauf schließt.

Gruß,
Werner

» Obermoos
Der Fall, daß bei geschlossenem Ventil ein Heizkörper Wärme angibt, ist schon untersucht worden. \"www.iemb.de/veroeffentlichungen/infobl%E4tter/infobl_04-04.pdf\" Dort sind Heikörperthermogramme wiedergegeben, auf denen deutlich zu sehen ist, wie der Wärmeeintrag bei geschlossenem Ventil in den Heizkörper erfolgt.


» zurück zur Forum





HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen