Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Heizung - Forum

Das Heizung-Forum ist derzeit nicht aktiv !

De Dietrich SV-matic 230 B defekt


» turbojoe
Hallo zusammen,
habe folgendes Problem:Die Steuerung an meiner Gasheizung (De Dietrich DTG 180 Z)ist gestern defekt geworden.Baujahr:1988
Leider finde ich weder bei der Firma De Dietrich irgend einen Service-Bereich, der mir über Ersatzteile oder sonst etwas zu der SV-matic sagen kann, noch finde ich im Internet irgend etwas passendes.

Kann mir vielleicht hier irgend jemand weiterhelfen? Vielleicht hat sogar einer von Euch noch eine funktionierende übrig?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Hartmut

» admin
http://www.dedietrich-remeha.de/service/servicecenter

» turbojoe
Vielen Dank, das half schon mal weiter.
Da aber bei mir in der Nähe nicht wirklich ein De Dietrich-Partner ist (der Nächste ca. 70 km entfernt), hat sich mein HB, der gestern abend vergeblich versucht hat, den Defekt zu beheben, zwischenzeitlich direkt mit De Dietrich-Remeha in Verbindung gesetzt, auch weil ich wohl sein einziger Kunde mit einer De Dietrich-Anlage bin. Muss wohl eine ziemliche Service-Wüste in Emsdetten sein, ewige Warteschleifen und so.Ein Techniker hat anhand der Schilderung meines HB dann wohl gemeint, dass der Defekt wohl eher nicht, wie vermutet, an der Steuerung ist. Aber näheres könnte nur der \"Werkskundendienst\" herausfinden, der auch eine entsprechende Steuerung usw. mit dabei hätte. Mein HB könnte zwar die SV-matic als ET beziehen, sie aber, wenn sie es nicht ist, aber nicht mehr zurückgeben - das er das nicht will, kann ich verstehen (s.o.).Dann sollte ihn noch ein weiterer Techniker zurückrufen, auf diesen Anruf wartet er bis jetzt immer noch...
Mein HB nennt mir jetzt folgende Alternativen:
- Werkskundendienst selber beauftragen - wobei ich für die Anfahrt allein schon mal 60-70 einkalkulieren soll, im Ergebnis sieht er Kosten nur für\'s \"Anschauen\" von rd. 500 auf mich zukommen
- auf meine Verantwortung eine Reparatur(Generalüberholung) der Regelung bei unger-technik (Kosten ca. 300 ) - Nachteil hier: wenn\'s die Regelung nicht ist, wurden die Kosten zum Fenster rausgeworfen, einschließlich der zusätzlichen Kosten Aus- und Einbau für den HB UND - gravierendster Nachteil - Reparaturzeit 14 Tage, das ist beim derzeitigen Wetter bei uns nicht sonderlich lustig.
- Einbau einer neuen Regelung auf den alten Kessel, Kosten inkl. Montage ca. 1.000 , wobei er meint, dass das, wenn der Kessel in den nächsten paar Jahren kaputt geht, hinausgeworfenes Geld wäre
- von ihm präferierte Lösung: Einbau neuer Kessel incl. Steuerung, das ganze schätzt er mal vorsichtig auf rd. 2.500

Also, vorsichtig gesagt, mir gefällt so richtig gar keine von den Lösungen.Was meint Ihr dazu?

Und weil das so ist, möchte ich kurz noch den Defekt schildern, vielleicht könnt Ihr etwas Licht ins Dunkel bringen:
- Konstellation: Nebenstehender Speicher mit Boilervorrangschaltung, Mischer, 1 Heizkreis FBH, 1 Heizkreis Heizkörper
- Pumpen laufen, Wasser hat \"Betriebstemperatur\", Brenner läuft nicht, die Leuchtdioden an der Regelung leuchten nicht, Temperaturschutzschalter ist o.k.
- nach dem Ausschalten und Wiedereinschalten keine Veränderung; nach kurzer Zeit startet der Brenner, die Leuchtdioden leuchten auf; ca. 1 Minute später schaltet der Brenner ab, die Leuchtdioden erlöschen, Pumpen laufen weiter.
- ein vom HB angeregtes Umstellen auf die \"Schornsteinfegereinstellung\" bringt keine Veränderung
- nach Hochdrehen des Boilerthermostats um 10 Grad C läuft der Brenner an und heizt auf, die Leuchtdioden leuchten aber nicht - erst nach ca. 2 Minuten leuchten sie plötzlich auf. Nach Erreichen der eingestellten Wassertemperatur schaltet der Brenner ab, alle Leuchtdioden gehen aus, Pumpen laufen weiter
- Strommessung ergibt, dass wohl kein Strom am Regler ankommt

Vielen Dank schonmal im voraus!
Hartmut


» zurück zur Forum





HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen