Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Hersteller - Wärmepumpen




Wärmepumpen von Solarbayer



Solarbayer GmbH

Solarbayer GmbH

Am Dörrenhof 22
85131 Pollenfeld

Tel.: +49 (0) 8421/93598-0
Fax : +49 (0) 8421/93598-29

info@solarbayer.de
http://www.solarbayer.de


Wärmepumpen - Solarbayer

Luft-Wasser-Wärmepumpen AeroMono INVERT

Der besonders effiziente Einsatz der Wärmepumpen AeroMono INVERT ergibt sich aus der grundsätzlichen Fähigkeit, die Heiz- bzw. Kühlleistung durch eine modulierende Betriebsweise dem jeweiligen Bedarf anzupassen. Deshalb sind Wärmepumpen AeroMono INVERT optimal geeignet für Niedertemperatur-Heizungssysteme zum Heizen als auch zum Kühlen von Ein- bzw. Zweifamilienhäusern sowie kleineren Gewerbeobjekten. Auch die Trinkwassererwärmung kann mit diesen Wärmepumpen problemlos erfolgen. Die hier erreichten COP-Werte liegen im Spitzenbereich. Der Strombedarf für den Betrieb wird durch die Modulation stark minimiert. Die hochwertigen Bauteile und Komponenten, wie z. B. der Twin-Rollkolbenverdichter mit Inverter, der Axialventilator, der Wärmeaustauscher und vieles mehr, sind perfekt aufeinander abgestimmt. Die heizseitige Ausstattung mit Umwälzpumpe der Energieeffizienzklasse A, Strömungswächter und den Sicherheitseinrichtungen ist serienmäßig bereits enthalten. Sämtliche Gerätefunktionen zum Heizen und Kühlen werden vor der Auslieferung im Werksprobelauf geprüft.

Aufstellen, anschließen, fertig! Die einfache Installation der Wärmepumpen AeroMono INVERT ermöglicht den Einbau oder die Nachrüstung in den meisten Heizungsanlagen. Sie eignet sich zudem sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen.

Heizbetrieb: Im Heizbetrieb kann die Wärmepumpe grundsätzlich bis zu einer Außentemperatur von - 20 °C in der kalten Jahreszeit geeignete Gebäude beheizen. Wie bei jeder anderen konventionellen Wärmequelle ist die Größe der Wärmepumpe, bzw. die von ihr zu erzielende Wärmeleistung an den Wärmebedarf des Gebäudes anzupassen. Bei Außentemperaturen von -20 °C kann z.B. die WP 11 AM INVERT eine Vorlauftemperatur von bis zu 51 °C erreichen.

Kühlbetrieb: Im Kühlbetrieb kann die Wärmepumpe bei einer Außentemperatur von 35 °C eine Vorlauftemperatur von 7 °C erreichen. Durch geeignete Regelungstechnik ist die Unterschreitung des Taupunktes zu vermeiden. Bei Kühlbetrieb ist unter anderem der Einsatz eines geeigneten Kältespeichers notwendig.







HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen