Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Hersteller - Warmwasserbereiter




Warmwasserbereiter von Reflex



Reflex Winkelmann GmbH & Co. KG

Reflex Winkelmann GmbH & Co. KG

Gernsteinstraße 19
59227 Ahlen

Tel.: 02382-7069-0
Fax : 02382-7069-588

reflex@reflex.de
www.reflex.de


Warmwasserbereiter - Reflex

<b>Reflex Pufferspeicher für Solaranlagen</b>

Thermische Solaranlagen können die Heizungsanlagen erheblich entlasten. Da das thermische Solarangebot nur selten mit dem Bedarf an Raumwärme zeitgleich zusammenfällt sind große Wasserspeicher erforderlich, die die Solarwärme zwischenspeichern. Die solare Aufladung des Speichers kann über einen längeren Zeitraum an einem Stück erfolgen. Die Größe und Auslegung dieser Speicher hängt maßgeblich von dem Wärmebedarf des Gebäudes und den Kollektorflächen der Solaranlage ab.

reflex ’Pufferspeicher’ arbeiten nach dem Prinzip des Schichtenspeichers und wirken wie eine „Wärmebatterie“. Wichtig für eine effiziente Solarnutzung ist die Temperaturschichtung im Speicher: Durch eine hohe und schlanke Bauform sammelt sich das bereits erhitzte Wasser im obersten Speicherbereich und wird auch dort entnommen, während frisches, kaltes Wasser im unteren Bereich einfließt. Es entstehen "Schichten" mit unterschiedlicher Temperatur. Dadurch wird erreicht, dass am im unteren Speicherbereich angebrachten Wärmetauscher der Solaranlage möglichst lange eine ausreichend hohe Temperaturdifferenz besteht, dass ein Wärmeeintrag aus dem Solarkreis erfolgen kann. Erst wenn der Speicher bis in die untersten Temperaturschichten so warm ist wie die in den Kollektoren erwärmte Solarflüssigkeit, schaltet sich die Solaranlage ab.

Neben der thermischen Entkopplung erfolgt auch eine hydraulische Entkopplung durch den Pufferspeicher in der Gesamtanlage. Die Systemtrennung zwischen Solarkreis und Heizkreislauf erfolgt durch hochwertige Heizregister.

Drei obere Anschlüsse für die Lade- und Entladeleitungen sowie zwei untere Anschlüsse für die Rücklaufleitungen vom Wärmeverbraucher bzw. zum Wärmeerzeuger ermöglichen vielfältige Schaltungsmöglichkeiten und Anschlussvarianten.


Warmwasserbereiter - Reflex

<b>Dämpft Druckspitzen in der Trinkwasserinstallation und spart Wasser, das refix-Membran-Druckausdehnungsgefäß</b>

’refix’ Membran-Druckausdehnungsgefäße sind für den Einsatz in Trinkwasser- und Betriebswasseranlagen konzipiert. Ihre vielfältigen Einsatzgebiete reichen vom Ausdehnungsgefäß vor Wassererwärmern bis hin zum Steuer- und Puffergefäß in Druckerhöhungsanlagen. ’refix’ Ausdehnungsgefäße arbeiten mit einem Stickstoffpolster. Gasraum und Wasserraum sind durch eine Membrane voneinander getrennt. Alle wasserberührten Teile sind korrosionsgeschützt.

’refix DD’ sind durchströmte Ausdehnungsgefäße, die vor Wassererwärmern eingesetzt werden. Standardmäßig wird ein T-Stück Rp ¾ mitgeliefert. Die ’flowjet’ Durchströmungsarmatur übernimmt die Funktion eines Kappenventils und wird optional zwischen dem ’refix DD’ und dem T-Stück installiert.
Damit sind alle Forderungen der DIN 4807 T5 erfüllt - Absperrbarkeit, Entleerbarkeit und Durchströmung.

Waren bisher bei jeder Speichererwärmung, Wasserverluste über das Sicherheitsventil vorprogrammiert, spart der Betreiber zukünftig Geld ein. Das Ausdehnungswasser geht nicht durch den Abflusskanal verloren, sondern wird in das refix-Gefäß gedrückt. Beim nächsten Zapfvorgang wird das Gefäß wieder geleert und das Wasser steht dem Verbraucher zur Verfügung. Beim Schließen der Armatur sorgt das Gefäß bedingt durch die flexible Membran für einen weichen Druckausgleich innerhalb der Installation.



Warmwasserbereiter - Reflex

<b>Warmwasserspeicher mit ´refix´ Gefäß</b>





HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen