Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

SAMSON-Schulungsprogramm 2002

Fundiertes Wissen der Mitarbeiter ist für den Erfolg eines Unternehmens unabdingbar. Nur wer sich ständig weiterqualifiziert, steht später an der Spitze. Das gilt insbesondere in der sich schnell weiterentwickelnden Automations- und Prozessbranche. Das Mess- und Regeltechnik - Unternehmen SAMSON bietet mit Grundlagen- und Fachseminaren ein anwenderbezogenes, zweistufiges Konzept, das sowohl Praktikern als auch Technikern und Ingenieuren die Möglichkeit bietet, sich ganz nach ihrem jeweiligen Kenntnisstand fortzubilden. Die Grundlagen-seminare bieten einen optimalen Einstieg in den jeweiligen Themenbereich, wobei jeweils Schwerpunkte für Praktiker auf der einen Seite und Techniker und Ingenieure auf der anderen Seite gesetzt werden. Darauf bauen die weiterführenden Fachseminare auf. Hier werden die erworbenen Kenntnisse vertieft und spezielle Lösungen praktischer Anwendungen betrachtet.
Themenschwerpunkte im ersten Halbjahr 2002 sind die Regelungs- und Stellventiltechnik, Regler ohne Hilfsenergie sowie die Fernwärmetechnik. Kommunikation, Prozess- und Anlagentechnik sind nur einige Themen der zweiten Jahreshälfte.

Alle Seminare finden in Frankfurt am Main statt. Für Anmeldungen, das ausführliche Seminarheft und weitere Informationen steht Frau Stefanie Dick zur Verfügung, Telefon (0 69) 40 09 14 67 oder E-Mail seminare@samson.de. Weitere Informationen über SAMSON finden Sie im Internet unter http://www.samson.de.

Termine:

  • Stellventiltechnik für Techniker und Ingenieure: 21. Januar 2002
  • Auslegung und Berechnung von Stellventilen: 22./23. Januar 2002 (2 Tage)
  • Kritische Betriebszustände bei Stellventilen: 24. Januar 2002
  • HLK-Technik für Praktiker: 28. Januar 2002
  • Witterungsgeführte Regler: 29. Januar 2002
  • Regelungstechnik für Praktiker: 12. März 2002
  • Pneumatische und elektropneumatische Regelgeräte: 13. März 2002
  • Stellventiltechnik für Praktiker: 19. März 2002
  • Montage von Stellventilen: 20. März 2002
  • Regelungstechnik für Regler ohne Hilfsenergie: 3. April 2002
  • Fernwärme für Praktiker: 4. April 2002
  • Regelungstechnik für Techniker und Ingenieure: 22. April 2002
  • Stellventiltechnik für Techniker und Ingenieure: 23. April 2002
  • Fernwärme für Techniker und Ingenieure: 24./25. April 2002 (2 Tage)
  • Regelungstechnik für Regler ohne Hilfsenergie: 14. Mai 2002
  • Regler ohne Hilfsenergie: 15. Mai 2002

Zusätzliche Informationen über die Seminarinhalte:
Die richtige Auswahl und Berechnung von Stellventilen ist Voraussetzung, um eine einwandfreie Funktion der Anlage garantieren zu können. Das Grundlagenseminar "Stellventiltechnik für Techniker und Ingenieure" vermittelt das technische Basiswissen zum Thema Stellventile, Aspekte der Ventil- und Antriebsauswahl und gibt einen Überblick über das umfangreiche Stellventilzubehör. Im zweitägigen Folgeseminar "Auslegung und Berechnung von Stellventilen" werden für den täglichen Einsatz Gebrauchsformeln erarbeitet sowie die Benutzung des SAMSON-Ventilberechnungsprogramms ausführlich erklärt und geübt. Das weiterführende Seminar "Kritische Betriebszustände bei Stellventilen" beschäftigt sich mit der Abschätzung der zu erwartenden Strömungsverhältnisse, insbesondere der Durchflusskapazität bei Ventilen, die in Grenzzuständen arbeiten. Darüber hinaus wird erläutert, wie unter solchen besonderen Betriebsbedingungen die Schallemission zu berechnen ist. Empfehlungen zum Lösen von Schallproblemen durch primäre und sekundäre Maßnahmen runden das Gesamtbild ab. Im Seminar "HLK-Technik für Praktiker" erfahren die Teilnehmer, wie moderne Heizungs-, Fernheizungs- und Lüftungsregelungen funktionieren und was bei solchen Anlagen zu beachten ist, um ganzjährig optimale Regelergebnisse zu erreichen. Darauf aufbauend bietet die Teilnahme am Seminar "Witterungsgeführte Regler" umfangreiches Know-how für mikroprozessorgesteuerte HLK-Regelungen.

Im Seminar "Regelungstechnik für Praktiker" werden die Eigenschaften von Regelkreiskomponenten erläutert und die Inbetriebnahme eines Regelkreises an Computern simuliert. An einer Durchflussregelstrecke können die Teilnehmer die Auswirkungen des Proportionalbeiwertes oder der Integralzeit direkt selbst erfahren.
Das Seminar "Pneumatische und elektropneumatische Regelgeräte" beschäftigt sich intensiv mit Aufbau und Funktionsweise pneumatisch und elektropneumatisch arbeitender Regler, Messaufnehmer, Stellungsregler und Umformer. Diese Geräte werden wegen ihrer Zuverlässigkeit und der hervorragenden Eignung im Ex-Bereich in vielen Anwendungsgebieten erfolgreich eingesetzt. Alle Geräte können im Rahmen des praktischen Teils montiert und eingestellt werden.
Die Veranstaltungen "Stellventiltechnik für Praktiker" und "Montage von Stellventilen" richten sich an alle, die die Montage und Einstellung von Stellventilen beherrschen müssen. Praktische Übungen kommen hier nicht zu kurz: Anbau und Justage von Stellungsreglern sowie der Austausch der gesamten Innengarnitur und des Membranantriebes.
Für einfache Druck-, Durchfluss- oder Temperaturregelungen bietet sich aus betriebswirtschaftlicher Sicht der Einsatz von Reglern ohne Hilfsenergie (ROH) an. Sie integrieren Messaufnehmer, Regler und das Stellglied in ein System und übernehmen so alle zur Regelung erforderlichen Aufgaben. Die Zusammenschaltung dieser Komponenten führt zu sehr robusten und preiswerten Geräten.
Mit Fernwärme wird sowohl in der Industrie als auch im Wohnbereich geheizt. Das Seminar "Fernwärme für Praktiker" richtet sich an Personen, die Regelgeräte in Fernwärmeversorgungsanlagen installieren und betreuen. Planer und Betriebsingenieure erhalten im Seminar "Fernwärme für Techniker und Ingenieure" das Fachwissen über Aufbau und Auslegung von Regelgeräten in der Fernwärmeversorgung.

SAMSON AG
MESS- UND REGELTECHNIK
Weismüllerstraße 3
D-60314 Frankfurt am Main
http://www.samson.de

SAMSON-Schulungsprogramm 2002





HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen