Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Müpro : Ärgerlich, wenn sich die Einlage rausdreht

Der Monteur schimpft, schraubt die Rohrschelle auf und die Einlage fällt samt der zweiten Schellenhälfte zu Boden."Das passiert mir so oft.", sagt er, "Immer, wenn ich das Rohr eindrehe, fällt mir die Einlage aus der Schelle".

Solche und ähnliche Ärgernisse bei der Arbeit sind gar nicht so selten. Werden die Rohre in den engen Rohrschellen gedreht, zieht das drehende Rohr über die Haftreibung die Einlage aus der Schelle. Wer hat sich da nicht schon geärgert?
Bei MÜPRO gibt es da eine Rohrschelle, die besteht rundum aus einem einteiligen Ring. Die Sollbiegestelle ist so konstruiert, daß selbst hier keine Materialschwächung vorhanden ist. Dadurch werden die zur Montage eingelegten Rohre bereits gehalten, wenn die Schelle nur zugedrückt wird. Das muß so sein, denn zur Positionierung des Rohres und zum Einschrauben der Rohrgewinde ist ein ausreichender Arbeitsspielraum in der Rohrschelle unverzichtbar, sagt man bei MÜPRO. Wer mehr wissen möchte, wendet sich an MÜPRO GmbH, Befestigungs- und Schallschutzsysteme, Hessenstraße 11, 65719 Hofheim-Wallau, Tel.: 06122-8080,
Fax: 06122-4702, E-Mail: Info@muepro.de oder direkt von Ihrem MÜPRO-Berater.

Rohr in einer noch nicht verschlossenen MÜPRO-Quick gelagert

Beim Ein- oder Herausschrauben des Rohres sitzt die Einlage fest in der Schelle





HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen