Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Stiebel Eltron : Energiesparen ist Pflicht

Systemlösungen im Rahmen der neuen EnEV
Seit dem 1. Februar 2002 ist sie nun gültig, die neue Energieeinsparverordnung (EnEV).

Besonders Planer, Architekten und auch das installierende Handwerk sind hier gefordert, sich den neuen Anforderungen zu stellen.

Aber - und das zeigt die Praxis - interpretieren selbst Fachleute die Energieeinsparverordnung ganz unterschiedlich. Um hier zu mehr Sicherheit zu gelangen,
gibt STIEBEL ELTRON die Informationsbroschüre "Systemlösungen im Rahmen der EnEV" heraus. Auf 28 Seiten werden für ein standardisiertes Musterhaus neun unterschiedliche Einbauten für Heizung, Warmwasser und Lüftung berechnet und ausgelegt.

Als Ergebnis wurde ermittelt, um wie viel Prozent die Energieeinsparverordnung mit der jeweiligen Anlagentechnik unterschritten wird. Die unterschiedlichen Systemlösungen decken das gesamte Spektrum moderner Haus- und Systemtechnik ab.

Die Resultate verdeutlichen, dass sowohl dezentrale elektrische Warmwasserbereiter wie Durchlauferhitzern oder Kleinspeicher, Heizungs-Lüftungssysteme, Wärmepumpen, Solaranlagen als auch Systeme zur Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung problemlos die Anforderungen der EnEV erfüllen. Oftmals unterschreiten sie den zulässigen Jahres-Primärenergiebedarf der Energieeinsparverordnung sogar deutlich. Die Bandbreite liegt zwischen knapp 20 Prozent und gut 40 Prozent. Zahlen, die sich sehen lassen können.

Die kostenlose Broschüre lässt sich anfordern bei:
STIEBEL ELTRON
Leser-Service
37601 Holzminden

oder über die Faxnummer 05531 / 702 584.





HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen