Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

VAILLANT : WANDGERÄTE-LINIE ecoTEC

Top-Werte beim Warmwasserkomfort
Durch Optimierungen im Bereich des Warmwasserkomforts lässt sich die Zufriedenheit der Gerätebenutzer nachhaltig steigern. Zu diesem Ergebnis kamen diverse Umfragen, die Vaillant in den letzten Jahren durchführte.

Als ein Ergebnis der Überlegungen stellt der Remscheider Heizungshersteller nun mit der neuen Wandgerätegeneration der ecoTEC-Linie Heizgeräte mit deutlich verbessertem Warmwasserkomfort vor.

Der Benutzer eines Heizgerätes stellt vielfältige Anforderungen im Hinblick auf die Bereitung von warmem Wasser für Dusche, Bad oder Küche. So soll das Wasser möglichst schnell in der gewünschten Temperatur zur Verfügung stehen. Zu deutlichen Einschränkungen des Komforts führen dabei Situationen wie z. B. die sogenannte Wechseldusche, wenn die Temperatur des Wassers spürbar schwankt. Angesichts steigender Energiepreise ist zudem ein zunehmendes Kostenbewusstsein zu verzeichnen. Für die Geräte bedeutet das, dass sie eine hohe Energieeffizienz vorweisen sollen. Um die genannten Kriterien zu erfüllen, bedarf es eines fein abgestimmten Gesamtsystems aus Heizgerät, Warmwasserspeicher und Regelung. Als Maßstab für die Erfüllung der Benutzerbedürfnisse diente dem Vaillant Entwicklerteam die noch in der Entwurfsphase befindliche Norm EN13203, die über die Vergabe von ein bis drei Sternen die Höhe des Warmwasserkomforts belegt. Die erreichten Optimierungen sind je nach Gerät bzw. System unterschiedlich und bedeuten für die einzelnen Heizgeräte folgendes:

ACS plus (Aqua-Comfort-System plus)

Diese neuartige Regelung verbindet den intelligenten Einsatz von Temperatursensoren mit der antizipativen Funktion eines Flügelrad-Wassersensors. Dies bedeutet, dass die Reaktionszeiten auf Anforderungsänderungen um ca. 70%, gemessen am aktuellen Stand der Technik, verkürzt werden. Dadurch wird eine Regelgüte erzielt, welche die maximalen Anforderungen der EN13203 deutlich übertrifft. Die Reaktionszeit ist jener Zeitraum, der ab einer Änderung der Zapfmenge (z. B. von 3 auf 6 l/min) vergeht, bis sich die Solltemperatur wieder einstellt.

Adaptive Warmstartfunktion

Der Warmstart, ein gängiges Komfortmerkmal von Kombigeräten (Warmwasserbereitschaft durch die Erhaltung eines eingestellten Temperaturniveaus einer geringen Wassermenge), wurde nun insofern erweitert, als sich die Warmstarttemperatur automatisch an die eingestellte Wassertemperatur anpaßt und zwar so, daß das Ergebnis ein Optimum zwischen schneller Warmwasserverfügbarkeit und Energieeffizienz ist. Der ecoTEC classic VCW 246 erreicht damit den Top-Brauchwasserkomfort von drei Sternen. Dies, obwohl diese Klasse normalerweise Geräten vorbehalten ist, die entweder einen größeren Warmwasserspeicher (hohe Bereitschaftsverluste) oder deutlich mehr Leistung haben. Wer kostenbewusst ist, kann auf diesen Komfort verzichten und die Funktion abschalten.

Heizgeräte (ecoTEC exklusiv/classic VC)

Zirkulationspumpenanschluß mit bedarfsgerechter Ansteuerung über einen externen Taster. Der Anschluß einer Zirkulationspumpe an eine Geräte-Speicher Kombination ist ein unabdingbares Komfortmerkmal, das bei den Vaillant Geräten in doppelter Hinsicht herausragt. Hinter dem oft zitierten Anspruch "plug and play" verbirgt sich technisch ein Elektroanschluß mittels Steckplatz auf der Hauptplatine (als Zubehör für classic VC Geräte erhältlich) und eine bedarfsgerechte Nutzung der Zirkulationspumpe über einen handelsüblichen externen Taster. Dieser kann anstelle der Zeitschaltung eingesetzt werden und führt zu einer hohen Energieersparnis bei gleichbleibendem Komfort.

AKS (Aqua-Kondens-System)

Diese Funktion realisiert zum ersten Mal die Anforderung, den Speicher mit erhöhtem Brennwertnutzen zu laden. Dafür sind niedrigere Ladetemperaturen und implizit längere Ladezeiten erforderlich. Um trotzdem den vollen Warmwasserkomfort sicherzustellen, wurde ein spezielles Verfahren entwickelt. Dieses erkennt sofort, wenn während der Speicherladung große Wassermengen entnommen werden und die Ladetemperatur sich entsprechend erhöht. Durch niedrige Ladetemperaturen werden Nutzungsgrade (im Speicherladebetrieb) von bis zu 104% erreicht. Verglichen mit dem heutigen Standard (98%) ist das eine deutliche Effizienzsteigerung. Gleichzeitig verhindert die intelligente Regelung der Gerätetemperatur (in diesem Fall gleichbedeutend mit Speicherladetemperatur) Komforteinbußen während des Zapfbetriebs.

VAILLANT : WANDGERÄTE-LINIE ecoTEC

www.vaillant.de





HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen