Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Einfach zu bedienen und zu warten - die neuen Gas-Brennwertheizungen Cerapur und Cerasmart von Junkers/Bosch-Thermotechnik

Das neue Gas-Brennwertgerät Cerapur von Junkers/Bosch-Thermotechnik informiert über ein neues LCD-Textdisplay Heizungsfachleute und Benutzer in Klartext. Dem Fachhandwerker assistiert die Cerapur so bei Inbetriebnahme, Wartung, Diagnose und Reparatur.

Der Benutzer muss dank der "mitdenkenden" Bedienerführung nicht mehr komplizierte Anleitungen durcharbeiten, sondern findet sich intuitiv durch die menügestützte Auswahl. Weitere Vorteile des Displays: Die Fernbedienung für die neue Kennfeldpumpe sowie die Funktion eines witterungsgeführten Reglers und einer digitalen Schaltuhr sind integriert.
Die neue Cerapur ist aber nicht nur leichter zu bedienen. Mit der weiter verbesserten Brennwertnutzung bietet sie einen noch größeren Wärmekomfort, bei einem Normnutzungsgrad von 109 Prozent. Der neue Platten-Wärmeübertrager mit großen Wärmetauscherflächen bietet auch bei der Warmwasserbereitung die volle Brennwertnutzung. Dabei erlaubt der große Modulationsbereich auch höhere Brennerleistungen, wie sie für eine komfortable Warmwasserversorgung erforderlich sind. Junkers/Bosch-Thermotechnik hat damit als einer der wenigen Hersteller die volle Brennwertnutzung für die Warmwasserbereitung realisiert. Der Kunde spart so noch mehr Energie und damit Heizkosten.
Optimale Systemintegration erreicht Bosch-Thermotechnik bei der Cerapur durch die neue Kennfeldpumpe. Diese bietet besonders hohen Wärmekomfort durch vollautomatische Leistungsanpassung an die jeweiligen hydraulischen Verhältnisse. Durch die drehzahlgeregelte Betriebsweise stellt die Pumpe je nach Bedarf die benötigte Wärmemenge zur Verfügung, dabei wird die elektrische Leistungsaufnahme reduziert. Daneben unterstützt die Kennfeldpumpe den Fachmann bei Inbetriebnahme der Cerapur und sorgt mittels Trockenlauferkennung, Antiblockierfunktion und einem automatischen Entlüftungsprogramm für hohe Betriebssicherheit.
Neben der einwandfreien Funktion ist immer mehr Wohnungsbesitzern bei ihren Heizgeräten ein attraktives Aussehen und eine geringe Geräuschentwicklung wichtig, weil diese häufig im Wohnbereich eingesetzt werden. Daher gibt es zum einen die neuen Brennwertgeräte von Junkers/ Bosch-Thermotechnik in völlig neuem Farb- und Form-Design - für besonders designbewusste Kunden sogar in einer speziellen "Silver Edition" in Silbermetallic. Zum anderen ist die Cerapur mit 33 dB(A) so leise wie keine andere Therme am Markt.
Cerasmart, die zweite neue Junkers-Gas-Brennwertheizung, hat alles, was man für den Einstieg in die Brennwerttechnik braucht und ist dabei besonders kompakt. Dieses Gerät hat Junkers/Bosch-Thermotechnik vor allem für den Neubau und das Objektgeschäft entwickelt. Durch optimale Nutzung der Wärme im Abgas erreicht auch die Cerasmart einen Normnutzungsgrad von 109 Prozent, und dies bei minimalen Schadstoffemissionen. Mit nur 440 Millimetern Breite eignet sich das kompakte Gerät ganz besonders für den Einbau in engen Räumen und Nischen. Mit lediglich 43 kg Gewicht ist es eines der leichtesten Geräte im Heizungsmarkt, was der Ein-Mann-Montage entgegenkommt. Dadurch sparen das Handwerk sowie dessen Kunden Zeit und Geld bei der Installation.

Einfach zu bedienen und zu warten - die neuen Gas-Brennwertheizungen Cerapur und Cerasmart von Junkers/Bosch-Thermotechnik

Einfach zu bedienen und zu warten - die neuen Gas-Brennwertheizungen Cerapur und Cerasmart von Junkers/Bosch-Thermotechnik

Junkers-Info-Dienst:

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

zum Regionaltarif (18 Pfennig/Minute) unter:

Tel.: (0 18 03) 33 73 33

Fax: (0 18 03) 33 73 32

http://www.junkers.com





HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen