Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Junkers : Leicht zu bedienen, einfach zu warten - Neuer Elektro-Warmwasserspeicher Elacell von Junkers/Bosch-Thermotechnik

Junkers/Bosch-Thermotechnik stellt auf der ISH 2001 den neuen Elektro-Warmwasserspeicher Elacell vor. Den druckfesten Zweikreisspeicher gibt es mit 50, 80, 100, 120 und 150 Liter Fassungsvermögen. Neu ist unter anderem sein komfortables Bedien- und Anzeigekonzept. Über Leuchtdioden und Symbole informiert das Gerät über Betriebs- und Speicherstatus.

Der Benutzer erkennt auf einen Blick, ob noch warmes Wasser zum Duschen oder für ein heißes Vollbad verfügbar ist - je nachdem, wie viele Dioden leuchten. Üblicherweise wird der Elacell über Nacht aufgeheizt. Möchte der Bewohner das Wasser jedoch außerhalb des Nachtstromtarifs erwärmen, genügt ein Knopfdruck auf die Taste "schnell aufheizen", um die Starkstromheizung zu aktivieren.

Der neue Warmwasserspeicher ist besonders wartungsfreundlich. Während der Fachmann herkömmliche Anoden regelmäßig kontrollieren sollte, ist dies bei der wartungsfreien Fremdstromanode des Elacell nicht nötig. Doch wenn die Serviceanzeige leuchtet, ist es Zeit für den Fachmann. Ihn unterstützt eine Diagnosefunktion bei der Arbeit: Drückt der Servicetechniker längere Zeit die Taste "schnell aufheizen", zeigt das Gerät an, wo der Fehler liegt.

Neuer Elektro-Warmwasserspeicher Elacell von Junkers/Bosch-Thermotechnik

Junkers-Info-Dienst:
Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
zum Regionaltarif (18 Pfennig/Minute) unter:
Tel.: (0 18 03) 33 73 33
Fax: (0 18 03) 33 73 32
http://www.junkers.com





HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen