Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Kaminofen von Bosch Thermotechnik GmbH - Buderus Deutschland

Buderus - Heizen mit Genuss

Kaminöfen der Serie blueline von Buderus sowie Kachelöfen verzeichnen seit einigen Jahren deutliche Zuwachsraten

Kaminöfen sind nicht nur effiziente Heizgeräte, sondern darüber hinaus in der heizfreien Jahreszeit attraktive Möbelstücke. Von den Kaminöfen der Serie Buderus blueline stehen 14 Modelle, 26 Farben und drei verschiedene Verkleidungen zur Auswahl insgesamt 134 Varianten.

Eine optische Besonderheit ist der blueline Nr. 11 :
Der Kaminofen im TV-Format steht auf einer drehbaren Säule und lässt sich um 90 Grad schwenken. Die Nennwärmeleistung der Kaminöfen blueline liegt zwischen 5 kW und 8 kW. Die Erwärmung des Wohnraums erfolgt zu 60 Prozent durch Konvektion, die Restwärme wird als Strahlungswärme über die Sichtfensterscheibe und die Verkleidung abgegeben. Je nach Art des Kaminofens lassen sich diese auch als bivalentes Heizsystem betreiben. Der neue blueline 4W mit einer Leistung von 8 kW hat einen integrierten Warmwasser-Wärmetauscher bis zu 70 Prozent der Nennwärmeleistung werden zur Heizungsunterstützung und zur Trinkwassererwärmung eingesetzt. Einen besonderen optischen Akzent setzen die neuen Effektglasuren Hot Chili und Cincento.

Beim Brennstoff bieten Kaminöfen ebenfalls Wahlmöglichkeiten: Neben Stückholz oder Holzbriketts hat Buderus Kaminöfen für den Brennstoff Pellets im Programm. Der blueline Pellet_1 verbrennt diese kleinen, gepressten Energiebündel besonders komfortabel, im 26 Kilogramm fassenden Vorratsbehälter ist Platz für mehr als einen Tagesbedarf. Als Komponente eines bivalenten Heizsystems bietet Buderus einen Kaminofen zur Pelletbefeuerung an: Der blueline Pellet_2W moduliert bei der Nennwärmeleistung zwischen 3,4 und 8 kW, der Anteil für die Trinkwassererwärmung zwischen 1,8 und 4,5 kW. Über einen Pufferspeicher zur Heizungsunterstützung oder einen Kombispeicher zur Heizungsunterstützung und Trinkwassererwärmung lässt sich der Kaminofen in die Zentralheizung einbinden.


Kachelöfen haben lange Tradition

Kachelofensysteme gehören zu den ältesten Wärmeerzeugern. Bei Buderus hat die Heizeinsatzfertigung ebenfalls eine lange Tradition bereits seit 120 Jahren werden im Werk Hirzenhain in Oberhessen Dauerbrandeinsätze für Kachelöfen und Kamine hergestellt. Die Hirzenhainer Hütte wird urkundlich erstmals 1375 als Waldschmiede erwähnt. Buderus hat das Hochofenwerk im Jahr 1817 übernommen und hier 1887 unter der Leitung von Hugo Buderus, einem in ganz Deutschland anerkannten Gießereifachmann, mit der Fertigung von Heizeinsätzen begonnen.

Das Herzstück eines modernen Kachelofens ist in der Regel ein Holzbrand-Heizeinsatz Buderus bietet diese in verschiedenen Ausführungen in unterschiedlichen Leistungsgrößen an. Die Buderus Holzbrand-Heizeinsätze H206 und H306 zum Beispiel dienen in Kombination mit einem Warmwasser-Wärmetauscher nicht nur zur Wohnraumheizung, sondern auch noch zur Trinkwassererwärmung. Ohne größeren Aufwand können Kachelofensysteme zum Beispiel mit Sonnenkollektoren kombiniert werden. Moderne Heizeinsätze für feste Brennstoffe erzielen Wirkungsgrade von rund 80 Prozent, ihre Nennwärmeleistung beträgt bis zu 13 kW. Sie werden raumluftabhängig oder mit einer externen Verbrennungsluftversorgung betrieben.




Bosch Thermotechnik GmbH - Buderus Deutschland - Buderus - Heizen mit Genuss - Heizung-News
Der Kaminofen blueline 4W von Buderus hat einen integrierten Warmwasser-Wärmetauscher er kann somit auch zur Heizungsunterstützung und zur Trinkwassererwärmung eingesetzt werden.


Bosch Thermotechnik GmbH - Buderus Deutschland
Sophienstrasse 30-32
35576 Wetzlar

Telefon : 06441/418-0
Telefax : 06441/45602

info@buderus.de
www.buderus.de

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - Bosch Thermotechnik GmbH - Buderus Deutschland)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen