Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Gaskessel von Bosch Thermotechnik GmbH

Junkers Cerasmart Modul kompakte Alleskönner für alle Leistungsbereiche

22-Kilowatt-Version des Brennwert-Speicher-Systems Cerasmart Modul mit größerem Speicher

Das Brennwert-Speicher-System Cerasmart Modul von Junkers vereint Brennwertheizung, Speicher und witterungsgeführte Regelung in einem kompakten bodenstehenden Gerät. Junkers hat die einzelnen Komponenten noch besser auf die Bedürfnisse von Hauseigentümern abgestimmt. Die 22-Kilowatt-Version verfügt jetzt über einen auf 120 Liter vergrößerten Speicher. Damit eignet sich das Gerät für den Einsatz in Einfamilienhäusern, deren Bewohner auf einen besonders hohen Warmwasserkomfort Wert legen. Dank des größeren Speichers lässt sich sogar der Wärme- und Warmwasserbedarf von Zweifamilienhäusern decken. Ein neues Design verleiht den Cerasmart Modul-Geräten zusätzlich eine noch bessere Figur.

Gemeinsam verfügt die Cerasmart Modul-Reihe von Junkers über eines der größten Leistungsspektren im Segment der Modulgeräte. Das Angebot umfasst ein 16-Kilowatt-Gerät mit einem Speichervolumen von 83 Litern für Einfamilien- und Niedrigenergiehäuser, die 22-Kilowatt-Version mit dem auf 120 Liter vergrößerten Speicher und die 30-Kilowatt-Ausführung mit einem 150-Liter-Speicher für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern. Alle Geräte sind dank kompakter Abmessungen für nahezu jede Einbausituation geeignet: Sie sind nur 60 Zentimeter breit und tief sowie 140 bis 175 Zentimeter hoch. Die Komplettausstattung spart zusätzlich Platz bei der Installation: Jetzt lässt sich auch ein Trinkwasser-Ausdehnungsgefäß in die Verkleidung integrieren. Damit bieten die Geräte erstklassigen Wärmekomfort auf kleinstem Raum. Platz finden sie in einer Kellernische, im Kniestock unterm Dach oder mit ihrem ansprechenden Design sogar im Wohnbereich.

Dank der Schichtladetechnik liefert das System einen höheren Warmwasserkomfort bei reduziertem Speichervolumen. Der Cerasmart Modul-Schichtladespeicher mit 120 Liter erbringt beispielsweise die Leistung eines herkömmlichen 160-Liter-Speichers. Der Vorteil der Schichtladetechnik: Ein Platten-Wärmeübertrager erwärmt das Wasser und speist es schichtweise von oben in den Speicher. Somit steht sofort nach Beginn der Speicherladung konstant warmes Wasser zur Verfügung. Dies ist ein besonderer Komfortvorteil, falls bereits kurz nach Entnahme einer größeren Warmwassermenge erneut warmes Wasser benötigt wird. Der Wirkungsgrad des Schichtladespeichers ist dank der Brennwertnutzung deutlich höher als bei herkömmlichen Speichern.

Die Cerasmart Modul erfüllt mit ihrer umweltschonenden Funktionsweise als eines der wenigen Modulgeräte die Anforderungen des Bremer Förderprogramms, Deutschlands strengster Richtlinie zur Reduzierung der Bereitschaftsverluste. Die neue Cross-Matrix-Anschlusstechnik macht die Installation noch schneller. Sie ermöglicht den Anschluss nach rechts, nach links, nach oben und jetzt auch nach hinten an eine Montage-Anschlussplatte.

Zusätzlich hat Junkers mit der Cerasmart Modul Solar eine weitere Variante im Programm, die die Nutzung von Sonnenenergie in das System integriert.




Bosch Thermotechnik GmbH - Junkers Cerasmart Modul kompakte Alleskönner für alle Leistungsbereiche - Heizung-News
Die Cerasmart Modul-Familie von Junkers ist gewachsen - einen auf 120 Liter vergrößerten Speicher und wahlweise als Cerasmart Modul Solar.


Bosch Thermotechnik GmbH
Postfach 13 09
73249 Wernau

Telefon : 01803-337 333
Telefax : 01803-337 332

junkers.infodienst@de.bosch.com
www.junkers.com

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - Bosch Thermotechnik GmbH)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen