Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Wärmepumpen von Bosch Thermotechnik GmbH

Junkers Supraeco W die Warmwasser-Wärmepumpen

Mit Außen- oder gar Raumluft das Trinkwasser erwärmen? Kein Problem für die Warmwasser-Wärmepumpe Supraeco W von Junkers. Sie nutzt die kostenlose Wärmeenergie aus der Luft innerhalb oder außerhalb eines Wohngebäudes. Die Bosch Thermotechnik-Marke Junkers erweitert damit ihre Wärmepumpen-Produktpalette.

Die Supraeco W kann ein Haus oder eine Wohnung unabhängig von der Heizung mit Warmwasser versorgen. Damit ist sie eine optimale Ergänzung zu bestehenden Öl-, Gas- oder Biomasse-Anlagen und gerade in den Sommermonaten eine sparsame Möglichkeit der Warmwassererzeugung, weil das Heizgerät nicht anspringen muss. Die Supraeco W ist mit einem oder mit zwei Wärmetauschern lieferbar und damit sehr flexibel einsetzbar. Außerdem kann auch eine Solaranlage ins System eingebunden werden.

200 bis 300 Kubikmeter Luft saugt die Wärmepumpe pro Stunde an. Die Geräteserie SWO nutzt die Energie der Außenluft, und das auch an sehr kalten Tagen: Bis minus zehn Grad Celsius arbeitet das System zuverlässig. Im Gegensatz dazu entzieht die Geräteserie SWI der Raumluft die Wärme. Die Temperatur im Aufstellraum kühlt dadurch um bis zu sechs Grad Celsius ab optimale Bedingungen für die Lagerung von Lebensmitteln oder Wein. Ein weiterer Vorteil: Die Wärmepumpe entzieht der Luft auch Feuchtigkeit.

Junkers liefert seine Wärmepumpen anschlussfertig der Installationsaufwand ist also minimal. Für die Geräteserie SWO wird das passende Kanalsystem angeboten. Installateure können zwischen verschiedenen Anschlussvarianten wählen, vom einfachen Abluftkanal bis zur Abführung durchs Dach. Der passende Dachauslass ist als Zubehör lieferbar. Auch die Bedienung der Supraeco W ist einfach: Das Menü zeigt Klartext an, die Werte lassen sich mit Drehen und Klicken bequem einstellen.

Für Hausbesitzer steht der hohe Warmwasserkomfort der Supraeco W im Fordergrund: Der Speicher fasst 270 Liter, der Output liegt bei bis zu 850 Litern pro Tag. Die maximale Vorlauftemperatur beträgt bis zu 55 Grad Celsius. Mit dem integrierten elektrischen Zuheizer mit zwei Kilowatt Leistung sind bis zu 65 Grad möglich das schützt vor Legionellen. Außerdem punktet die Warmwasser-Wärmepumpe von Junkers mit einem hohen Wirkungsgrad: Der COP beträgt 3,3 (bei einer Lufttemperatur von 20 Grad Celsius und einer Warmwassererwärmung von 15 auf 47 Grad Celsius). Der Coefficient of Performance oder kurz COP drückt das Verhältnis zwischen aufgenommener elektrischer Leistung und nutzbarer Wärmeleistung aus. Aus einer Kilowattstunde Strom gewinnt das Gerät also bis zu 3,3 Kilowattstunden Wärme für die Warmwasserbereitung. So sparen die Bewohner bis zu 60 Prozent Energiekosten im Vergleich zur Warmwassererzeugung mit fossilen Brennstoffen.




Bosch Thermotechnik GmbH - Junkers Supraeco W die Warmwasser-Wärmepumpen - Heizung-News
Die Warmwasser-Wärmepumpe Supraeco W von Junkers nutzt die Energie der Außen- oder Raumluft.


Bosch Thermotechnik GmbH
Postfach 13 09
73249 Wernau

Telefon : 01803-337 333
Telefax : 01803-337 332

junkers.infodienst@de.bosch.com
www.junkers.com

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - Bosch Thermotechnik GmbH)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen