Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Wärmepumpen von MHG HEIZTECHNIK GmbH

MHG ThermiPro und ThermiAir

Die MHG Heiztechnik GmbH präsentiert auf der ISH zwei Neuheiten im zukunftsträchtigen Bereich der Erneuerbaren Energien: Die Hybrid-Wärmezentrale ThermiPro sowie die Luft-Wasser-Wärmepumpe ThermiAir stehen als Innovationen im
Mittelpunkt der Produktpräsentation auf dem neu konzipierten zweigeschossigen MHG Messestand. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die ausgefeilte Systemtechnik, die durch die flexible Kombination von Wärmeerzeugern für alle
Energieträger, vielfältigen Speichern sowie thermischen Solaranlagen die Nutzung mehrerer Energiearten an einer Anlage ermöglicht. Darüber hinaus präsentiert die MHG die Wärmepumpen der ThermiStar Baureihe sowie die Öl- und Gas-Brennwertkessel der EcoStar- und ProCon-Baureihen.


Die Hybrid-Wärmezentrale ThermiPro: Durchbruch für Erneuerbare Energien bei der Altbausanierung

Mit der Hybrid-Wärmezentrale ThermiPro nimmt die MHG die aktuellen Herausforderungen der Energiewende an. Der ThermiPro bietet erstmals Solar-Pufferspeicher, Wärmepumpe und Gas-Brennwertkessel in einem kompakten,
anschlussfertigen Hightech-Gerät und verfügt serienmäßig über eine Solareinbindung zur Trinkwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Damit können auch Besitzer von älteren Wohngebäuden mit niedrigerem energetischem Standard ihren Heiz- und Warmwasserbedarf nahezu vollständig mit Erneuerbaren Energien abdecken.

Bei der Entwicklung des gegenüber komplexen Systemtechnik-Anlagen deutlich preiswerteren ThermiPro setzen die MHG Ingenieure überwiegend auf bewährte Premium-Komponenten. Neu konzipiert wurde lediglich der drucklose 500-Liter-
Pufferspeicher. Als Herzstück der Hybrid-Wärmezentrale verfügt der Speicher serienmäßig über eine Wärmetauscherschlange zur solaren Anbindung. Die
Trinkwarmwasser-Tauscherschlange erwärmt das Trinkwasser im besonders hygienischen Durchlaufverfahren.

Darüber hinaus ist im ThermiPro Gehäuse eine Luft/Wasser-Wärmepumpe mit einer Leistung von 7,3 kW verbaut. Das Wärmepumpen-Modul ist weitgehend baugleich mit der bereits seit 2007 erhältlichen ThermiStar L-Version und sorgt für einen
hohen Wirkungsgrad mit einem COP von bis zu 4,1.

Zur Abdeckung von Spitzenlasten dient der integrierte Gas-Brennwertkessel, der bis 7,7 kW heruntermoduliert und eine Heizleistung von 25 kW ermöglicht. Hier greift die MHG auf die inzwischen 100.000fach bewährte Komponente des ProCon
Streamline zurück. Die intelligente Systemregelung aus dem Hause Siemens
steuert alle Gerätekomponenten sowie einen Mischerkreis. Sie ist darüber hinaus auf die Integration einer vierten Wärmequelle ausgelegt. Über ein Zusatzmodul kann ein weiterer Heizkreis integriert werden. Als Ausstattungsoption ist eine Fernbedienung erhältlich.

Bei den thermischen Solaranlagen bietet MHG wahlweise die Flachkollektor-Komplettsysteme SOLARMAT FL (erhältlich in Harfen- oder Mäander-Ausführung) oder das Röhrenkollektor-Komplettsystem SOLARMAT CPC. Im Februar 2009 wurde die Nullserie in den Markt eingeführt. Eine neue Variante des ThermiPro mit einem 16 kW Wärmepumpenmodul befindet sich in der Entwicklung.


Weitere Innovation: Modulierende Luft/Wasser-Wärmepumpe für den wandhängenden Betrieb

Eine weitere Innovation auf dem MHG Messestand ist die modulierende Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermiAir. Bei der Gerätekonzeption sind die MHG Ingenieure in zweifacher Hinsicht neue Wege gegangen. Zum einen moduliert die
Wärmepumpe dank der Inverter-Technologie zwischen 3,5 und 10,2 kW, was nicht nur energetische Vorteile mit einem COP von 3,7 (A2/W35) mit sich bringt: Durch die flexible Leistungsanpassung muss der installierende
Fachhandwerksbetrieb das Gerät nicht auf die individuellen Vor-Ort-Gegebenheiten ausgelegen. Zum anderen ist im Rahmen der Split-Konzeption der Kompressor nach außen verlagert und zusammen mit dem Verdampfer, dem Gebläse und der Elektronik in einem kompakten Gehäuse verbaut. Ergebnis: Der für das Innere des Hauses konzipierte Geräteteil ist so klein und kompakt, dass dieser wandhängend und damit besonders platzsparend ausgeführt werden konnte. Überdies arbeitet die ThermiAir Luft/Wasser-Wärmepumpe innen praktisch
geräuschlos. Auch außerhalb des Hauses ist das Betriebsgeräusch niedrig: In 5 Metern Entfernung von der Ausblasseite beträgt der Schalldruck lediglich 37 dB(A).

Die neue MHG Luft/Wasser-Wärmepumpe ist für Einfamilienhäuser konzipiert und eignet sich nicht zuletzt speziell für die Altbausanierung. Zur Abdeckung von
Spitzenlasten ist durch die integrierte Systemregelung die Kombination mit einem zweiten Wärmeerzeuger sowie mit einer thermischen Solaranlage jederzeit möglich. Dabei kann für eine Kostenminimierung auch ein bestehender, noch
funktionstüchtiger Wärmeerzeuger in die Anlagenkonzeption eingebunden werden. Durch die Verwendung von R 410 A als Kältemittel können Vorlauftemperaturen bis 60 Grad Celsius gefahren werden. Darüber hinaus lässt sich für einen
monoenergetischen Betrieb ein Elektro-Heizstab (3 kW) nachrüsten. Zudem kann die neue ThermiAir Wärmepumpe auch zur Aktivkühlung genutzt werden.

Mit der ThermiAir Baureihe bietet die MHG Heiztechnik GmbH dem Markt eine preisgünstige Alternative zur weiterhin angebotenen ThermiStar Premium-Luft/Wasser-Wärmepumpe. Das neue Gerät wird seit Anfang November 2008 im Feldtest erprobt. Die Markteinführung soll noch in der ersten Hälfte dieses Jahres erfolgen.

Interessenten finden die MHG Heiztechnik GmbH auf der ISH in Halle 8.0, Stand-Nr. E 94.




MHG HEIZTECHNIK GmbH - MHG ThermiPro und ThermiAir - Heizung-News
MHG ThermiPro


MHG HEIZTECHNIK GmbH
Roßweg 6
20457 Hamburg

Telefon : 040/74 09-168
Telefax : 040/74 09-201

kontakt@mhg.de
www.mhg.de/de/

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - MHG HEIZTECHNIK GmbH)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen