Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Wärmepumpen von Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Stiebel-Eltron - Das A und O der Sole-Wärmepumpen ist die Qualität der Quelle

Qualität und Langlebigkeit sind zwei grundlegende Merkmale der Produkte von STIEBEL ELTRON. Auch, um diesen Ansprüchen noch besser gerecht werden zu können, hat das Unternehmen vor etwa einem Jahr mit Brunnenbau Schädlich das Unternehmen - Geowell - gegründet. Das A und O einer funktionierenden Anlage sind bei einer Sole-Wasser-Wärmepumpe neben dem eigentlichen Gerät die Quelle und deren Erschließung, wird Geowell-Geschäftsführer Markus Schädlich nicht müde, für eine qualitativ ausgezeichnete Erdwärmesonde mit allen dazugehörigen Arbeiten zu werben.

Nach einem deutlichen Ausbau der Kapazitäten in technischer und personeller Hinsicht kann jetzt jede Anfrage in der Regel innerhalb von acht bis 12 Wochen abgearbeitet werden: "Im Gegensatz zu unseren Anfängen, als uns drei Bohranlagen zur Verfügung standen, haben wir mittlerweile elf Anlagen im Einsatz, und bis Ende des Jahres werden noch einmal fünf neue Geräte dazukommen", informiert Markus Schädlich. Das Unternehmen hat sich ausschließlich auf die Geothermie, also das Bohren und Anschließen von Erdwärmesonden für Wärmepumpen, konzentriert. "Von der Planung über die rechtlich notwendigen Genehmigungen bis zur endgültigen Inbetriebnahme kümmern wir uns um alles rund ums Bohren", erklärt der Experte, "und zwar zu einem Festpreis: Der Kunde braucht sich keine Sorgen um eventuelle Mehrkosten zu machen. Mit unserer Ausrüstung haben wir Lösungen für jede Bodenart, bei uns kommt es nicht vor, dass wir nach einem Tag mit ergebnislosen Bohrversuchen aufgrund von irgendwelchen Schwierigkeiten wieder abziehen."

Nicht nur das Bohren selbst, auch die daran anschließenden Arbeiten werden von ‚schwarzen Schafen’ unter den derzeit aktiven Bohrfirmen häufig völlig unzureichend ausgeführt, weiß Markus Schädlich: "Das fängt bei den PE-Rohren für die Sonden an: da wird gestückelt und angeschweißt, obwohl das nach VDI-Norm gar nicht erlaubt ist. Bei uns gibt es kein Flickwerk: die Erdwärmesonden werden in verschiedenen Längen eingekauft, notwendige PE-Schweißarbeiten am Kopf der Sonde unter optimalen Bedingungen im Betrieb durchgeführt, etwaige Reststücke entsorgt – und eben nicht beim nächsten Kunden als Verlängerung ‚angeklebt’. Dann geht es bei der Verpressung des Bohrlochs weiter: die Anbindung an das Gebirge – der Fachbegriff für das Erdreich im Bohrloch – kann nur über eine qualitativ einwandfreie Verpressung gewährleistet werden. Es gibt Marktbegleiter, die verpressen gar nicht – und hinterher wundert sich der Kunde, dass die Wärmepumpe keine Leistung bringt. Oder das Verpressen wird nicht fachgerecht durchgeführt: richtig ist es von unten nach oben, wir arbeiten nach dem ‚Kontraktor-Verfahren’ mit zugelassenem Verpressungs-Material, so dass die Erdwärmesonde auch nach Jahren noch ihre Entzugsleistung, also die Wärmemenge, die dem Erdreich entzogen wird, bringt. Das ist schließlich die Grundvoraussetzung für eine nach Plan funktionierende Wärmepumpe."

Zehn kaufmännische Mitarbeiter unterstützen ihre 42 technischen Kollegen bei Geowell, zwei Bauleiter sorgen für die richtige Planung der Einsätze und die Absprachen mit den Kunden. Vom Firmensitz in Marl aus werden die Baustellen angefahren, in der Regel sind für die Bohrarbeiten zwei bis drei Tage völlig ausreichend. "Wir sind jetzt in der Lage, für die einwandfreie Qualität der Wärmequelle zu bürgen", stellt STIEBEL-ELTRON-Technik-Geschäftsführer Dr. Kai Schiefelbein den Vorteil für den Kunden heraus, und sein Vertriebs-Kollege Karlheinz Reitze ergänzt: " Das ist der letzte Schritt hin zum Komplettanbieter – Beratung, Planung, Auswahl, Lieferung der Wärmepumpe, Anbindung, Inbetriebnahme – kurz gesagt: Unterstützung auf allen Ebenen. Der Kunde kann sich vom ersten Gedanken an die Wärmepumpe bis zur Wohlfühltemperatur in Wohn- und Badezimmer und natürlich der Warmwasserbereitung auf STIEBEL ELTRON verlassen."




Stiebel Eltron GmbH & Co. KG - Stiebel-Eltron - Das A und O der Sole-Wärmepumpen ist die Qualität der Quelle - Heizung-News
Stiebel-Eltron-Das A und O der Sole-Wärmepumpen ist die Qualität der Quelle


Stiebel Eltron GmbH & Co. KG
Dr.-Stiebel-Straße
37603 Holzminden

Telefon : 0180 3 - 70 20 10
Telefax : 0180 3 - 70 20 15

info@stiebel-eltron.com
www.stiebel-eltron.com

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - Stiebel Eltron GmbH & Co. KG)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen