Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Gaskessel von Vaillant GmbH

Vaillant - Heizkessel ecoCRAFT für große Leistungen

Maximale Betriebssicherheit durch Komfortsicherung - Fühler und Sensoren durch intelligente Elektronik aufeinander abgestimmt - In Verbindung mit vrnetDIALOG alle Möglichkeiten der Fernabfrage von Daten und Fernparametrierung - Optionaler Buskoppler ermöglicht Steuerung durch Fremdregler - Hydraulische Einbindung des Heizkessels weiter vereinfacht

Vaillant präsentierte auf der ISH 2009 in Frankfurt seinen neuen Heizkessel ecoCRAFT für Heizleistungen bis 280 kW mit der neu integrierten Komfortsicherung. Die neue Komfortsicherung gewährleistet eine maximale Betriebssicherheit des Wärmeerzeugers - selbst bei eventuellen Störungen. Dafür sorgt eine kontinuierliche Überwachung und vorausschauende Auswertung funktionsrelevanter Parameter. So können kleinste Abweichungen von den optimalen Betriebsbedingungen erkannt und berücksichtigt werden. Hierfür wurden alle Fühler und Sensoren durch die intelligente Elektronik des Heizkessels aufeinander abgestimmt. Bei einem möglichen Ausfall z.B. des Vor- oder Rücklauffühlers bzw. eines Sensors prüft die Elektronik, welcher Fühler oder Sensor dessen Aufgaben übernehmen kann und welche Berechnungsalgorithmen dafür notwendig sind. "Im Gegensatz zu konventionellen Regelungslösungen für Heizkessel mit großen Leistungen am Markt bieten wir mit der Komfortsicherung erstmals eine maximale Betriebssicherheit - gerade für gewerbliche und professionelle Einsatzbereiche, in denen es auf höchste Zuverlässigkeit ankommt", so Andreas Christmann, Leiter Produktvermarktung bei Vaillant Deutschland.


Intelligente Sensoren sorgen für maximale Betriebssicherheit

Das Remscheider Unternehmen setzt dafür in seinem neuen Heizkessel neben Vor- und Rücklauffühler noch drei weitere Sensoren ein: einen Blocktemperatur-, einen Wasserdruck- und einen Lüfterdrehzahlsensor. Fällt beispielsweise der Vorlauffühler aus, prüft die Regelung, ob der Blocktemperatursensor noch einwandfreie Daten generiert. Ist dies der Fall, übernimmt der Blocktemperatursensor die Funktion des Vorlauffühlers und die maximale Leistung des Heizkessels wird auf 75 Prozent reduziert. Sollte der Blocktemperaturfühler ebenfalls ausgefallen sein, übernimmt der Rücklauffühler die alleinige Messung der Temperatur und die Kesselleistung wird auf ein Minimum heruntergefahren. In vielen denkbaren Störfällen ist somit der Betrieb des Heizkessels und damit der Wärmekomfort sichergestellt.


Schnelle Datenübermittlung via Internet

Bei gleichzeitigem Einsatz des Internet-Kommunikationssystems vrnetDIALOG können die aktuellen Daten des Heizkessels sowie die eventuellen Fehlermeldungen entweder von einem PC ausgelesen oder per E-Mail, SMS bzw. Fax an den betreuenden Fachhandwerker übermittelt werden. Durch die Möglichkeit zur Fernparametrierung kann der Fachhandwerker dann sogar in die Prozesse des Gas-Brennwertkessels eingreifen und Einstellungen bzw. Änderungen vornehmen. Gleichzeitig verfügt er bereits über alle relevanten Informationen, um den Vor-Ort-Termin optimal vorbereiten zu können.

Gewährleistet wird diese Funktionalität durch eine neue Vaillant Elektronikbox und Regelung mit eBUS-Technik. Dadurch eröffnen sich gleichzeitig umfangreiche Kommunikationsmöglichkeiten. Der optional erhältliche Buskoppler VR34 stellt zusätzlich die Steuerung durch Fremdregler über eine 0-10 Volt Schnittstelle sicher.


Erhöhte Wartungsfreundlichkeit

Durch die Modernisierung und Verringerung auf wenige, langlebige Komponenten arbeitet der Heizkessel noch zuverlässiger und wartungsfreundlicher. Vereinfacht wurde unter anderem die hydraulische Einbindung des Gas-Brennwertkessels. So ist zum Beispiel eine hydraulische Weiche oder Kesselkreispumpe in Einzelfällen nicht erforderlich. Erreicht wurde dies durch einen zusätzlichen Temperatursensor im oberen Bereich des Wärmetauschers, der den aktuellen Temperaturanstieg des Heizungswassers überwacht. Dieser Sensor sorgt für eine äußerst schnelle Regelung des Modulationsgrades bei Veränderungen der erforderlichen Heizleistung. Zudem erfolgt der Kesselstart bei niedrigem Modulationsgrad.


Kaskadierung ermöglicht größere Heizleistung

Die Modulation reicht von 17 bis 100 Prozent. Erhältlich ist das Gerät in sechs Größen von 80 bis 280 kW Heizleistung. Mit einer Kaskadierung von bis zu acht Kesseln kann die Heizleistung deutlich vergrößert werden. Die Abmessungen des Produktes sind für einen Gas-Brennwertkessel in dieser Leistungsklasse äußerst kompakt. Das Gewicht des Kessels ist im Vergleich zum Vorgängermodell entweder unverändert geblieben oder hat sich sogar verringert. Ein stabiler Rahmen mit zusätzlichen Ansatzpunkten für Hebezeuge oder Tragehilfen erleichtert die Einbringung. Alle für die Wartung relevanten Komponenten sind gut zugänglich. Die obere Abdeckung des Kessels lässt sich wie die Motorhaube eines PKW aufstellen und fixieren. Durch eine verbesserte Wärmedämmung hat sich die Energieeffizienz erhöht. So beträgt die Kesseloberflächentemperatur weniger als 42° C. Geeignet ist der neue Gas-Brennwertkessel auch für Flüssiggas.




Vaillant GmbH - Vaillant - Heizkessel ecoCRAFT für große Leistungen - Heizung-News
Seinen neuen Gas-Brennwertkessel ecoCRAFT mit der neuen Komfortsicherung für höchste Betriebssicherheit hat Vaillant auf der ISH 2009 vorgestellt.


Vaillant GmbH
Berghauser Straße 40
42859 Remscheid

Telefon : 02191 / 18 - 0
Telefax : 02191 / 18 - 2810

info@vaillant.de
www.vaillant.de

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - Vaillant GmbH)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen