Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Wärmepumpen von NIBE Industrier

NIBE - Sole-Wasser-Wärmepumpe F1345

Smartes Heizen und Kühlen in großen Gebäuden

NIBE ACS 45-Konzept erweitert das Energie-Management der Sole/Wasser-Wärmepumpe NIBE F1345

In größeren Gebäuden muss nicht selten in einem Bereich Wärme abgeführt werden (beispielsweise ist ein Serverraum zu kühlen), während andere Bereiche Wärmeenergie benötigen (zum Beheizen von Büros). Da liegt es nahe, die Kühllast mit der Heizlast zu verbinden. Das gilt insbesondere dann, wenn beide Bedarfe zeitgleich und auf etwa gleichem Niveau anliegen: Ein perfektes Nullsummenspiel!

NIBE schlägt dazu die Kombination der Sole/Wasser-Wärmepumpe F1345 mit dem intelligenten Regelkonzept ACS 45 vor für eine aktive bzw. passive 4-Rohr-Kühlung.

Mit diesem System kann die Wärmepumpe die Bereitstellung von Wärme und Kälte unabhängig voneinander steuern. Bei einem Überschuss an Kälte, zum Beispiel in der kalten Jahreszeit, wenn vorwiegend geheizt werden muss, wird nur der aktuell benötigte Kälteanteil verwendet. Der ungenutzte Rest wird über die Wärmequelle der Wärmepumpe (Erdsonde) entsorgt.

Für den geringen bis moderaten Kühlbedarf in den Übergangszeiten kann kostengünstig ohne Unterstützung durch den Verdichter die im Erdreich enthaltene Kälte von der Erdsonde zum jeweiligen Kälteverbraucher transportiert werden.

Die vom ACS 45 dazu jeweils genutzt Sole/Wasser-Wärmepumpe F1345 ist mit zwei leistungsstarken Verdichtern für den Einsatz in großen Gebäuden bestens geeignet. Insbesondere kann sie mehrere Heizkreise mit unterschiedlichen Temperaturen ansteuern. Zudem ist diese Wärmepumpe mit verschiedenen Speichern sowie Kühlung und Lüftung kombinierbar und lässt sich in weitere, externe Wärmeerzeuger integrieren.

Für die Zukunft gerüstet bietet die intelligente Regeleinheit der F1345 über eine USB-Schnittstelle sehr einfach die Möglichkeit, Software-Updates und Erweiterungen aufzuspielen sowie Daten zu loggen. Ebenso ist eine Einbindung in die Gebäudeleittechnik auf Basis des Modbus-Protokolls auf Wunsch möglich.

Ganz neu ist das Nibe Uplink. Mit diesem Tool haben der Handwerker und der Betreiber via Internet eine vollständige Kontrolle über das installierte Wärmepumpensystem - auf Wunsch mit Zugriff auf eine Vielzahl von Anlagendaten ab der ersten Betriebsstunde.

Die Wärmepumpe steht in vier Leistungsgrößen (24, 30, 40 und 60 kW) zur Verfügung. In Kaskade geschaltet, kann die Heizleistung bis zu 540 kW gesteigert werden.




NIBE Industrier - NIBE - Sole-Wasser-Wärmepumpe F1345 - Heizung-News
Mit bis zu neun Geräten in einer Kaskade deckt die F1345 eine Heizleistung von bis zu 540 kW ab.


NIBE Industrier
Järnvägsgatan 40
28521 Markaryd - SE

Telefon : +46 433 - 73 00
Telefax : +46 433 - 73 190

info@nibe.se
www.nibe.net

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - NIBE Industrier)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen