Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Pelletkessel von ÖkoFEN Heiztechnik GmbH

ÖkoFEN - Pellematic Condens - die neue Generation der Pelletkessel mit Brennwerttechnik ohne Limit

Auf der diesjährigen ISH in Frankfurt präsentierte ÖkoFEN, Europas Spezialist für Pelletheizungen, mit der Pellematic Condens ein geradezu revolutionäres Pelletkessel-Konzept: Die zukunftsweisende Condens-Brennwerttechnik. Der zentrale Vorteil ist, dass die neue Brennwert-Generation in jedem Wärmeverteilsystem unabhängig der Rücklauftemperaturen laufen kann. "Unsere Innovation erfüllt damit höchste Anforderungen des Marktes hinsichtlich Energieeffizienz, Technologie, Platzbedarf und Montagefreundlichkeit", erklärt ÖkoFEN-Gründer Herbert Ortner.
Für die umfassende System-Kompatibilität des Brennwertkessels sorgen eine neuartige Konstruktion von Brennkammer und Wärmetauscher aus hochwertigem Edelstahl sowie eine speziell entwickelte Wärmetauscher-Geometrie. Die Einbindung in Radiatorenheizsysteme mit hohen Rücklauftemperaturen ist für die Pellematic Condens somit kein Problem. Der Handwerker ist bei der Installation demnach nicht mehr auf eine unbedingt einzuhaltende niedrige Rücklauftemperatur, wie es bei der Brennwerttechnik bisher erforderlich war, angewiesen.
Zudem sind gleitende, niedrige Kesseltemperaturen bis 28° C möglich. Dadurch ist bei Heizkörpern ein Betrieb ohne Mischer möglich und es entstehen noch geringere Wärmeverluste. Ein Pufferspeicher ist nicht zwingend erforderlich.

Die Condens-Brennwerttechnik punktet zudem mit dem generellen Vorteil der Brennwerttechnologie, dass ihr Wirkungsgrad um 10 Prozent höher liegt als bei herkömmlichen Heizwertgeräten. So hat die Pellematic Condens bei der Typenprüfung den bisher einzigartigen Wirkungsgrad von 107,3 Prozent erreicht und ist damit die effizienteste Pelletheizung weltweit.* (* Vergleich aller zum 01.11.2013 veröffentlichter Prüfberichte nach der Norm 303-5, bezogen auf den Kesselwirkungsgrad, mit der Pellematic Condens.)

Auch bei der Vor-Ort-Installation beeindruckt die Pellematic Condens durch ihre praxisorientierte Flexibilität: Dank einer neuen Rahmenbauweise kann der fertigmontierte Pelletkessel ganz einfach mit einer Sackkarre in den Heizungskeller eingebracht werden. Für kleine Durchgänge ist der Kessel ohne großen Aufwand schnell demontiert und passt mit einer Breite von nur 40 Zentimetern "spielend" selbst durch kleinste Öffnungen. Im Heizraum benötigt die Pellematic Condens mit nur etwa 70 mal 70 Zentimetern lediglich die Aufstellfläche eines großen Kühlschranks. Durch die intelligente Anordnung aller Zu- und Ableitungen kann der Kessel an zwei Seiten wahlweise eck- oder wandbündig aufgestellt werden. Die Anschlüsse für Vor- und Rücklauf sind oberseitig angebracht, sodass die passende Pumpengruppe direkt montiert werden kann.
Auch diese neue Generation der Pellet-Brennwertgeräte verfügt über die bewährte, hocheffiziente ÖkoFEN-Verbrennungsregelung bestehend aus Multisegment-Brennteller, Flammraumfühler und Unterdrucküberwachung.
Exklusiv für die Pellematic Condens ist zudem eine Software-Version lieferbar, welche die Regelung eines Heizkreises und der Brauchwasserbereitung ganz ohne Heizkreisregler ermöglicht. In diesem Fall übernimmt die Kesselsteuerung diese Aufgaben. Das bedeutet einen geringeren Installationsaufwand für den Fachhandwerker und reduzierte Investitionskosten für den Hausbesitzer.

Letztendlich visualisiert auch ein neues Kesseldesign plakativ, dass mit der Pellematic Condens ein neues Kapitel in der modernen Pellet-Technologie aufgeschlagen wurde. Der markanteste Gestaltungsaspekt ist dabei die weiße Kesselverkleidung, die symbolisch für die saubere und hocheffiziente Verbrennungstechnik der Pellematic Condens steht.
Neben der normalen Bundesförderung von derzeit ca. 3.000 für die Pellematic Condens erhalten Heizungssanierer sowie Bauherren zudem laut der neuen MAP-Förderrichtlinie einen noch attraktiveren, zusätzlichen Innovationsbonus.
"Einfach einen neuen Kessel zu entwickeln, ohne erneut die Messlatte in der Branche auf eine neue Höhe zu legen, kam für uns nicht in Frage", betont Herbert Ortner seine Vorgabe für die Entwickler. "So entstand ein Kessel, der über alle Vorteile vergleichbarer Modelle am Markt verfügt, technisch jedoch in eine neue Dimension vorstößt."
Ab Juni 2015 wird die neue Pelletkessel-Generation von ÖkoFEN in den modulierenden Leistungsgrößen 3-10 kW, 4-12 kW, 4-14 kW, 5-16 kW und 6-18 kW am Markt erhältlich sein.




ÖkoFEN Heiztechnik GmbH - ÖkoFEN - Pellematic Condens - die neue Generation der Pelletkessel mit Brennwerttechnik ohne Limit - Heizung-News
Die neue Pellematic Condens ist mit allen Lagerlösungen, ob Gewebetank oder Lagerraum in Kombination mit einem Vakuumsaugsystem, kompatibel.


ÖkoFEN Heiztechnik GmbH
Schelmenlohe 2
86866 Mickhausen

Telefon : 49(0)82 04/29 80 - 0
Telefax : 49(0)82 04/29 80 - 190

info@oekofen.de
www.oekofen.de

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - ÖkoFEN Heiztechnik GmbH)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen