Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Heizungszubehör von Hans Sasserath & Co. KG

SYR Modul-System - Heizungswasserbehandlung mit Kapazitätskontrolle

Hartes Heizungswasser kann enorme Kosten verursachen. Denn : Kesselsteinbildung und Kalkablagerungen lassen die Energiekosten rasch in die Höhe schnellen, können immense Schäden hervorrufen oder sogar zum Totalausfall der Anlage führen. Mit der Heizungswasserenthärtung und der Heizungswasser-Vollentsalzung hat die SYR Hans Sasserath und Co. KG zwei wirkungsvolle Geräte im Programm, die vor gefährlichen Ablagerungen und Steinbildung im Heizungssystem schützen. Ein neues Modul-System zum Anschluss dieser beiden Armaturen erleichtert Profis aus dem Fachhandwerk nun die Arbeit: Mit dem AnschlussCenter 3200 lässt sich je nach Bedarf sowohl die Heizungswasserenthärtung als auch die -Vollentsalzung schnell und unkompliziert installieren. Highlight: die digitale Kapazitätskontrolle für die angeschlossene Kartusche.


Ein Oberteil zwei Anwendungen

Einfaches Leitungswasser reicht zur Befüllung moderner Heizungsanlagen schon lange nicht mehr aus. Um Schäden vorzubeugen und die Funktionssicherheit sowie einen hohen Wirkungsgrad des Systems langfristig sicherzustellen, muss dieses mit speziell aufbereitetem und auf die jeweilige Anlage abgestimmtem Füll- und Ergänzungswasser gemäß VDI-Richtlinie 2035 versorgt werden. Je nach Wasserzusammensetzung, Heizungsanlage und Garantiebestimmungen des Herstellers ist dabei zwischen den Verfahren der Wasserenthärtung und -entsalzung zu wählen kein Problem mit dem neuen SYR AnschlussCenter 3200. Das System-Modul ermöglicht es, sowohl die Heizungswasserenthärtung (HWE) als auch die -Vollentsalzung (HVE) von SYR mit nur wenigen Handgriffen zu installieren. Das AnschlussCenter dient dabei als universelle Basis für die Kartuschen, die jeweils in den Größen vier, sechs, sieben oder 14 Liter erhältlich sind Flexibilität, die Fachhandwerker dank des konsequenten Systemgedankens von SYR einmal mehr entlastet.
So können beispielsweise mit einer Kartusche mit einem Fassungsvermögen von 14 Litern rund 3.000 Liter Heizungswasser von 20 °dH auf 8 °dH teilenthärtetet werden.


Kompakt, durchdacht und unkompliziert

Das leicht handhabbare Modulsystem setzt sich zusammen aus ein- und ausgangsseitiger Absperrung, Wandhalter sowie Verschneidemöglichkeit und Tritiertest. Besonderen Nutzen für den Fachhandwerker bietet ein elektronischer Wasserzähler zur digitalen Kapazitätskontrolle. Nach Eingabe der jeweiligen Rohwasserhärte sowie der installierten Kartuschenvariante erfolgt eine aktuelle Rückmeldung, welche Menge mit der Kartusche noch gefüllt werden kann. Praktisch: Der Komplettaustausch der Kartuschen sowie die Rücksendung an den Hersteller entfallen. Stattdessen wird sie mit einem speziellen Nachfüll-Granulat aufgefüllt das spart Zeit und Kosten.
Weiterer Vorteil: Für einen Komplettschutz der Anlage lässt sich das AnschlussCenter 3200 mit der SYR FüllCombi BA zur automatischen Heizungsbe- und nachfüllung kombinieren. Der in dieser Armatur integrierte Systemtrenner BA ist bei der Heizungsbefüllung nach DIN EN 1717 zwingend erforderlich. Lieferbar ist das AnschlussCenter inklusive einer Wärmedämmschale ab April 2010.




Hans Sasserath & Co. KG - SYR Modul-System - Heizungswasserbehandlung mit Kapazitätskontrolle - Heizung-News
SYR Modul-System Heizungswasserbehandlung mit Kapazitätskontrolle - das AnschlussCenter 3200.


Hans Sasserath & Co. KG
Mühlenstrasse 62
41352 Korschenbroich

Telefon : 02161-6105-0
Telefax : 02161-610520

info@sasserath.de
www.sasserath.de

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - Hans Sasserath & Co. KG)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen