Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Wärmepumpen von Viessmann Werke GmbH & Co KG

Viessmann - Gas-Adsorptionswärmepumpe Vitosorp 200-F

Brennwerttechnik effizient mit Erdwärme oder Solarthermie kombiniert

Modernisieren lohnt sich: Wer bislang mit dem Austausch seiner veralteten Heizungsanlage gewartet hat, sollte jetzt aktiv werden. Denn mit rund 90 Prozent entfällt der größte Anteil des Energieverbrauchs in einem durchschnittlichen Haushalt auf Heizung und Warmwasserbereitung. Das heißt: Wer seine Kosten für Öl und Gas dauerhaft senken und niedrig halten will, sollte jetzt in moderne, effiziente Heiztechnik investieren.

Eine besonders innovative und energiesparende Lösung bietet Viessmann mit dem Gas-Adsorptionsheizgerät Vitosorp 200-F. Das zukunftsweisende System ist eine Kombination aus Gas-Brennwertgerät und Adsorptionswärmepumpe. Durch Einkoppeln von Erdwärme oder Sonnenenergie ermöglicht es gegenüber Gas-Heizgeräten einen um rund 40 Prozent niedrigeren Brennstoffverbrauch.


Kreislaufprozess unter Verwendung von Zeolith

Das Funktionsprinzip des Heizsystems basiert auf der Verwendung von Zeolith. Er kann Wasserdampf aufnehmen und an sich binden (Sorption). Die dabei frei werdende Wärme wird zum Heizen genutzt. Im Wärmepumpenmodul der Vitosorp 200-F wird der Wasserdampf im Vakuum mit Hilfe der Wärme aus dem Erdreicherzeugt.

Nachdem der Zeolith gesättigt ist, erfolgt die Desorptionsphase. Dazu wird Wärme aus dem Gas-Brennwertgerät genutzt, mit der gebundener Wasserdampf wieder aus dem Zeolith ausgetrieben wird.

Bei der anschließenden Kondensation dieses Dampfes wird die frei werdende Wärme ebenfalls auf das Heizungssystem übertragen. Im zyklischen Prozess wird also abwechselnd Sorptionswärme sowie Kondensationswärme erzeugt und an die Heizung abgegeben. Der Zeolith verbraucht sich dabei nicht, sondern gibt nur die Wärme wieder ab, die er vorher aufgenommen hatte.


Bis zu 80 Prozent der Jahresheizarbeit

Das Wärmepumpenmodul deckt die Grundlast des Wärmeverbrauchs und leistet bis zu 80 Prozent der Jahresheizarbeit. Das integrierte Brennwertgerät treibt den Wärmepumpenprozess an, deckt die Bedarfsspitzen und erwärmt das Trinkwasser.

Zur Nutzung der Erdwärme im Neubau bietet sich der Einsatz von Erdsonden, Erdflachkollektoren oder Erdwärmekörben an. Im Vergleich zu konventionellen Wärmepumpen muss für die Sonden der Gas-Adsorptionswärmepumpe nur halb so tief gebohrt werden, und es kann auf einfachere Bohrverfahren zurückgegriffen werden. Das spart zwei Drittel der üblichen Bohrkosten ein.


Vorhandene Solaranlage als Energiequelle nutzen

Im Bestand kann eine bereits vorhandene Solaranlage als Energiequelle genutzt werden. Damit ist Vitosorp 200-F nicht nur ideal für die energetische Modernisierung, sondern auch für den Austausch älterer Brennwertkessel geeignet. Dank des integrierten Inbetriebnahme-Assistenten ist die Installation besonders einfach und komfortabel.

Das Wärmepumpenmodul des Gas-Adsorptionsheizgeräts Vitosorp 200-F ist hermetisch geschlossen und über die gesamte Nutzungsdauer wartungsfrei. Wartungs- und Servicearbeiten sind daher identisch mit denen von Gas-Brennwertgeräten.




Viessmann Werke GmbH & Co KG - Viessmann - Gas-Adsorptionswärmepumpe  Vitosorp 200-F - Heizung-News
Bis zu 40 Prozent weniger Brennstoffverbrauch als ein herkömmlicher Gaskessel: das neue Gas-Adsorptionsheizgerät Vitosorp 200-F nutzt Erdwärme mit Hilfe von Sonden oder Kollektoren.


Viessmann Werke GmbH & Co KG
Viessmannstraße 1
35108 Allendorf (Eder)

Telefon : 06452 70-0
Telefax : 06452 70-2780

info@viessmann.com
www.viessmann.de

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - Viessmann Werke GmbH & Co KG)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen