Zentralheizung.de

Heizung + Heiztechnik + Heizkosten

Rohrleitungen von Zewotherm GmbH

Neue Heizrohre von Zewotherm

Der Systemproduzent für Fußbodenheizung erweitert sein bestehendes Heizrohrsortiment um ein fünfschichtiges PE-Xc und ein PE-Xa Dreischichtrohr. Die in Deutschland gefertigten und DIN-geprüften Neuheiten sind einfach zu verlegen und sauerstoffdiffusionsdicht.

Beide Varianten sind außerdem korrosions- und rissbeständig, sehr leicht und können mit verschiedenen Verbindungstechniken leicht und schnell verarbeitet werden. Die glatte Oberflächenbeschaffenheit der Rohrwandung bietet nur geringe Reibungsverluste. Darüber hinaus besitzen sie eine ausreichende Ringsteifigkeit und dennoch eine hohe Biegeflexibilität mit einem Biegeradius 5 x d, ideal für Fußbodenheizungs- oder Heizungsanwendung.


Rundum geschützte Sauerstoffsperrschicht: das neue PE-Xc 5-Schicht-Rohr

Gleich fünf Schichten werden durch ein neu entwickeltes Extrusionsverfahren zu einem einzigen Rohr verarbeitet. Als Resultat liegt die Sauerstoffsperrschicht nach der Komplettvernetzung genau mittig in der Rohrwandung, geschützt durch je ein PE-Xc Innen- und Außenrohr, beidseitig per Haftvermittler verbunden. Diese Sauerstoffsperrschicht (EVOH) ist nach DIN 4726 sauerstoffdicht. Damit ist das fünfschichtige Zewotherm PE-Xc Rohr sowohl für den rauen Baustellenalltag, als auch für den langjährigen Betrieb über 50 Jahre sicher vor Beschädigungen geschützt. In der klassischen Fußbodenheizung- bzw. Heizungsanwendung kann es ebenso wie bei Systemlösungen wie zum Beispiel der Bauteilaktivierung, einer Verlegung im Medium oder sogar bei Erdverlegung eingesetzt werden. Mit einer maximalen Betriebstemperatur von 90 °C und einem maximalen Betriebsdruck von 8 bar entspricht die Neuheit auch den Betriebsbedingung der DIN EN ISO 15875-1 nach Anwenderklasse 4/5 (Flächenheizung/Heizkörperanbindung). Das PE-Xc 5-Schicht-Rohr ist in den Dimensionen 14, 16, 17 und 20 x 2,0 erhältlich und in verschiedenen Abmessungen lieferbar.


Das neue PE-Xa Heizrohr

Für die schnelle und spannungsrissfreie Verlegung von Heizrohren eignet sich auch das sauerstoffdicht ummantelte Dreischichtrohr PE-Xa, das der DIN-EN 15875/DIN 4726 unterliegt und über die IMA Dresden fremd überwacht wird. Durch ein peroxidisches Infrarotvernetzungsverfahren wird das hochwertige Grundmaterial Polyethylen nochmals veredelt. Die Makromoleküle der drei Schichten Grundmaterial, Kleber und Sauerstoffsperrschicht werden bei diesem Vorgang so stark miteinander vernetzt, dass der so ausgebildete Verbund die thermischen und mechanischen Eigenschaften des Rohres noch unempfindlicher gegen Spannungsrissbildung macht. Dadurch wird eine hohe Flexibilität für die Verarbeitung nach Betriebsbedingung DIN EN ISO 15875-1 der Anwenderklasse 4/5 (Flächenheizung/Heizkörperanbindung) erreicht. Die maximale Betriebstemperatur beträgt auch bei diesem Rohr 90 °C, der maximale Betriebsdruck ebenfalls 8 bar. Das Heizrohr ist in den Dimensionen 14, 17, und 20 x 2,0 erhältlich und in verschiedenen Abmessungen lieferbar.


Beide neuen Heizrohre sind nicht für die Trinkwasserinstallation geeignet. Für diese Anwendung bietet Zewotherm spezielle Metallverbundrohre.




Zewotherm GmbH - Neue Heizrohre von Zewotherm - Heizung-News
Neue Heizrohre von Zewotherm


Zewotherm GmbH
Konrad-Zuse-Ring 34
53424 Remagen

Telefon : 02642-90560
Telefax : 02642-905619

info@zewotherm.de
www.zewotherm.de

( Quelle : Text und Fotos bzw. Grafiken - Zewotherm GmbH)








HeizEnergieCheck

Wärmebedarfsberechnung

Wärmepumpe - Heizkosten und Fördermittel

Berechnung und Amortisation von Solaranlagen